Händlersuche

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus:

Opel präsentiert massgeschneiderte Nutzfahrzeuge an der TRANSPORT.CH

06.11.2015

  • Schweizer Premiere für den Vivaro Surf Concept
  • Starkes Trio: Combo, Vivaro und Movano
  • Erfolgreich auf dem Schweizer Markt, Steigerung um 17 Prozent

 

Opel Vivaro Surf Concept

Vom 12. – 15. November 2015 zeigt Opel an der TRANSPORT.CH in den Hallen der BERNEXPO als Schweizer Premiere den Vivaro Surf Concept sowie die attraktivsten Modelle im Nutzfahrzeugprogramm. Im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge zählt Opel in der Schweiz zu den Marktführern mit einer starken Zunahme. Dabei reicht die Palette vom praktischen Combo über den beliebten Vivaro bis zum vielfältigen Movano.

Opel Vivaro Surf Concept: Lifestyle-Van für Sport und Freizeit

Der Vivaro Surf Concept feiert auf der TRANSPORT.CH Schweizer Premiere und macht den Vivaro zum Lifestyle-Van. Opel präsentiert damit eine schicke, für sportliche Einsätze massgeschneiderte Studie des multifunktionalen leichten Nutzfahrzeugs als Passagierversion. Fünf bis sechs Passagiere (je nach Sitzkonfiguration) samt kompletter Ausrüstung sind für den Vivaro Surf Concept kein Problem. Der Grossraum-Van mit Doppelkabine zeigt, wie sich beste Ladekapazitäten mit hohem Komfort und stylischem Design verbinden lassen. Besonders praktisch: Hinter den beiden Sitzreihen bietet er einen abgeschlossenen Laderaum, der bis zu 3,2 m3 – und bei langem Radstand sogar bis zu 4 m3 – fasst. So kann nach dem Trip zum Strand oder in die Berge auch nasses oder schmutziges Gerät transportiert werden, ohne dass im edel ausgekleideten Passagierabteil etwas davon zu spüren ist.

Opel Vivaro Surf Concept

Von aussen zieht der seriennahe Vivaro Surf Concept mit seiner schwungvollen kupferbraun-weiss glänzenden Lackierung und Folierung die Blicke auf sich. Auf dem Dach ist eine spezielle Surfboard-Halterung montiert, sodass auch stilbewusste Longboard-Fans nicht ohne ihr Brett in Urlaub fahren müssen. Für die Extra-Portion Fahrkomfort sorgt die Luftfederung an der Hinterachse der Studie. Sie schluckt Fahrbahnunebenheiten aller Art und garantiert den Passagieren so eine komfortable Reise; zugleich senkt sie die Fahrzeughöhe im Zusammenspiel mit verkürzten Federn um rund sieben Zentimeter auf 1,90 Meter ab – und macht den Vivaro Surf Concept damit tauglich für die meisten Tiefgaragen.

Der Opel Combo: praktischer Transporter oder variabler Van

Der kompakte Transporter ist als vielseitiger PW in fünf- oder siebensitziger Ausführung sowie als Kastenwagen erhältlich und präsentiert sich variantenreich, wirtschaftlich sowie technisch up-to-date. Mit bis zu 3‘800 Litern bei kurzem Radstand (mit umgeklapptem Sitz) beziehungsweise 4‘600 Litern bei langem Radstand bietet der Combo eines der besten Ladevolumen seiner Klasse. Auch die niedrige Ladekantenhöhe sowie das Spektrum möglicher Nutzlasten von bis zu einer Tonne sind Spitzenwerte im Segment, ebenso wie die Öffnungsbreite der Schiebetür.

 

Vivaro – der Alleskönner

Der Alleskönner Vivaro ist für so gut wie jede Anforderung das geeignete Einsatzmobil und setzt auf das erfolgreiche Konzept grosser Variantenvielfalt. Der Vivaro ist in zwei Karosserielängen und zwei Höhen als Kastenwagen, Combi, Doppelkabine und Plattform in unterschiedlichsten Konfigurationen verfügbar. Zum Blechkleid mit Blickfang-Garantie gesellen sich auch unter der Motorhaube sowie im Innenraum neueste Technologien und viele praktische, innovative Lösungen, die den Vivaro zu einem äusserst attraktiven Wettbewerber in dieser wichtigen Fahrzeugklasse werden lassen.

 

Movano: Über 100 Varianten

Dank einer hochflexiblen Plattformkonstruktion ist der Opel Movano mit Front- und Heckantrieb, zulässigen Gesamtgewichten von bis zu 4,5 Tonnen sowie vier Längenversionen und drei Aufbauhöhen erhältlich; als Karosserietypen stehen Kastenwagen, Combi- und Busversionen, Fahrgestellvarianten mit Einzel- und Doppelkabine sowie Plattformfahrgestelle zur Wahl. Über 100 Varianten zählt das breit gefächerte Movano-Angebot. Bestmarken setzt der Movano in Kriterien wie Zugänglichkeit, Beladbarkeit, Innenhöhe und Frachtkapazität. Diese reicht je nach Modell bis zu 17 Kubikmeter Ladevolumen und 4,40 Metern Ladelänge, die Spanne der möglichen Nutzlasten je nach Ausführung bis zu 2,5 Tonnen. Eine Spitzenkraft ist der Movano auch als Zugwagen: Maximal 3,5 Tonnen Anhängelast sind je nach Modell möglich. Der Movano ist bereits ab Werk in verschiedenen Spezialausführungen wie beispielsweise mit Pritschen-, Kipper- oder Kastenaufbau erhältlich.

 

Studie Movano 4x4: Als weiteres Highlight präsentiert Opel auf der TRANSPORT.CH eine Studie Movano 4x4.

Opel Nutzfahrzeuge

Erfolgreich auf dem Markt

Die Opel-Nutzfahrzeugzulassungen in Europa kletterten im ersten Halbjahr auf den höchsten Stand seit sieben Jahren. Diese positive Entwicklung ist auch auf dem Schweizer Markt festzustellen und basiert auf dem breiten Angebot an Auf- und Umbauten für alle Transportbedürfnisse sowie interessanten Nettopreis-Modellen. Kumuliert von Januar – Oktober 2015 hat Opel in der Schweiz im Segment der leichten Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen 1‘861 Einheiten verkauft, was gegenüber der gleichen Vorjahresperiode einer Steigerung um 17 Prozent entspricht. Der Marktanteil stieg dabei auf 7,3 Prozent.

 

Alle technischen Angaben und Preise sind zu finden auf www.opel.ch.