Händlersuche

Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus:

EgoKiefer fährt den neuen Opel Astra Sports Tourer

08.06.2016

  • Der Schweizer Marktführer für Fenster und Türen fährt den «Car of the Year 2016»
Opel Astra Sports Tourer

Hohe Kundennähe und Topleistungen im Service – das ist das Credo der EgoKiefer AG, dem Schweizer Marktführer für Fenster und Türen. Ein Bekenntnis zu Qualität und Leistung verlangt das Unternehmen in allen Geschäftsbereichen und so auch von seiner Fahrzeugflotte. Der «Car of the Year 2016» – der neue Opel Astra – hat die Entscheidungsträger von EgoKiefer überzeugt. Am 27. Mai 2016 konnten in Egnach 14 Opel Astra Sports Tourer offiziell an die EgoKiefer AG übergeben werden.

 

Marco Ruch, Corporate Fleet Manager der EgoKiefer AG: «Der Opel Astra Sports Tourer hat uns mit seinen technologischen Innovationen überzeugt. Nebst den Anforderungen an hohe Umweltstandards und modernste Technologie spielt der Kostenfaktor für den Fuhrpark eine nicht unwesentliche Rolle. Mit seinem ausgezeichneten Preis-/Leistungs-verhältnis hat der Astra auch dieses wichtige Kaufkriterium vollauf erfüllt. Der Astra Sports Tourer ist das perfekte Fahrzeug für den täglichen Einsatz, auch wegen seines hohen Ladevolumens.»

 

Thomas Fentzling, Key Account Manager Fleet Opel Suisse: «Ich freue mich sehr, der EgoKiefer AG gemeinsam mit Albert Hubacher, Leiter Fahrzeughandel Garage Meier Egnach AG, die 14 Opel Astra Sports Tourer Enjoy mit der dynamischen und besonders sparsamen 1.6 CDTi Diesel-Motorisierung mit 136 PS offiziell übergeben zu dürfen. EgoKiefer ist das erste Unternehmen mit einer grösseren Fahrzeugflotte des neuen Opel Astra Sports Tourer, dessen Markteinführung erst vor wenigen Wochen erfolgte.»

Quantensprung in der Kompaktklasse: Der neue Opel Astra

Der neue Opel Astra basiert sowohl als Limousine als auch als Sports Tourer auf einer komplett neuen Leichtbau-Fahrzeugarchitektur. Unter der Haube sorgen ausschliesslich Diesel- und Benzinmotoren der jüngsten Generation für kräftigen Durchzug und viel Fahrspass. Ausserdem setzt er die Opel-Tradition fort, innovative Technologien und Features aus höheren Klassen einem breiten Kundenkreis zugänglich zu machen.

Opel Astra Sports Tourer

Doch nicht allein die wegweisenden Antriebstechnologien machen den neuen Astra überaus effizient. Dank modernster Fertigungsmethoden und hochwertiger Materialien erreicht er ein hervorragendes Qualitätsniveau – Merkmale, die sich auch bei den Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership = TCO) auszahlen. Hier setzt der Kompaktkombi erneut Massstäbe in seiner Klasse.

 

Mit hochmoderner Smartphone-Integration und dem persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel OnStar ist der Astra bestens vernetzt. Opel OnStar ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr als Schutzengel der Passagiere per Knopfdruck abrufbar. Falls bei einem Unfall zum Beispiel der Airbag ausgelöst wird, stellt Opel OnStar automatisch die Verbindung zu einer Leitstelle her. Der über Opel OnStar automatisch kontaktierte speziell ausgebildete Opel OnStar-Berater fragt, ob und welche Hilfe benötigt wird. Sollte niemand antworten, meldet er den zuständigen Rettungsleitstellen den Standort des Unfallfahrzeugs, damit diese die benötigten Einsatzfahrzeuge schicken können.

EgoKiefer AG: Hohe Kundennähe und Topleistungen im Service

Opel Astra Sports Tourer

EgoKiefer ist die Nr. 1 im Schweizer Fenster- und Türenmarkt und ein Leading Brand der AFG Arbonia-Forster-Holding AG. In Europa zählt EgoKiefer zu den führenden Unternehmen der Branche. Als integrierte Gesamtanbieterin entwickelt, produziert, verkauft und montiert EgoKiefer Fenstersysteme in den Werkstoffen Kunststoff, Kunststoff/Aluminium, Holz und Holz/Aluminium sowie Türen für den Aussenbereich. Der Hauptsitz befindet sich in Altstätten im St.Galler Rheintal, wo das Unternehmen 1932 gegründet worden ist. EgoKiefer ist in allen Regionen der Schweiz präsent und aktiv: Das Verkaufsnetz umfasst 10 Vertriebsstandorte. Hinzu kommen ein national tätiger FensterTürenService mit mehr als 90 Mitarbeitenden sowie über 350 Fachpartner in der ganzen Schweiz.